Bienvenue in Landau Am kleinen Fluss ..


Die Queich - oder wie Franzosen sagen würden "La Queich" und sie würden es "La Kesch" oder "La Keck" (mit angehauchtem "e" am Ende) aussprechen. Da sind wir schon ganz nah am Ursprung des Namens unseres kleinen und oft wenig beachteten Flüsschens angekommen, dass einmal vor sehr langer Zeit "die Muntere, die Quicklebendige (die Kecke)" genannt wurde.
Als die Stadt, die laut Überlieferung in ihrer Geschichte am längsten französisch war, machen wir zu unserem
1.  Festival des Bouquinistes et des Artistes
am 24. August 2019

'La Queich' zum Leitfluss, der uns zum Flanieren und zum Verweilen an seinen Ufern einlädt - von der Inner City zum Heinrich-Heine -Platz.  Ganz nach dem großen Vorbild, der Seine in Paris.

Und wie in der großen Weltstadt Paris, finden sich an den Seine-Ufern - pardon - an den Queichufern - Buchhändler*innen, Literat*innen, Poet*innen, Maler*innen, Keramiker*innen, Fotograf*innen,  Musiker*innen, Flohmärktler*innen, Kunsthandwerker*innen und engagierte Zeitzeug*innen mit gesellschaftsrelevanten Themen aus allen Altersgruppen ein.
Lasst uns ein wunderschönes Kulturereignis der leiseren Töne, der Beschaulichkeit,der musischen Betrachtung feiern - ein Fest der Begegnungen und der Kommunikation .... 

Flanieren am Fluss!
 
Bienvenue à Landau!
 
À bientôt!
 
                                                                 (Foto: Dagmar Linnert)